Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

Schulgarten-Projekt der AOK: Kinder bereiten selbst angebautes Essen zu

Von links nach rechts: Maximilian, LandFrau Christin Simonsen, Helena, Schulleiterin Petra Luther,  Lea, AOK-Regionalsprecher Michael Schwarze, Luis Von links nach rechts: Maximilian, LandFrau Christin Simonsen, Helena, Schulleiterin Petra Luther, Lea, AOK-Regionalsprecher Michael Schwarze, Luis Grundschule „Am Ludwigsfeld“, R. Brode

Seit dem Frühjahr 2018 möchte die Grundschule „Am Ludwigsfeld“ in Halle ihren eigenen Schulgarten „wiederbeleben“. Unterstützt durch die AOK Sachsen-Anhalt und den Landfrauenverband Sachsen-Anhalt bauen die Schüler dort ihr eigenes Essen an und sollen so erleben, wo gesundes Essen herkommt. Bei einem Erntedankfest konnten die Kinder heute das erlernte Wissen anwenden und ihr angebautes Essen unter professioneller Anleitung zubereiten.

Das Schulgarten-Projekt „Kleines Gemüse ganz groß“ der AOK Sachsen-Anhalt hat vor allem ein Ziel: Kindern wieder den Bezug zur Natur und natürlich angebautem, gesunden Essen vermitteln. „Schulgärten sind leider etwas aus der Mode gekommen. Wir wollen das ändern. Denn es motiviert viel stärker, statt Junkfood auch mal selbst gezogene Möhren oder Kopfsalat zu essen“, sagt Michael Schwarze, AOK-Regionalsprecher der AOK-Sachsen-Anhalt.

Unterstützt wird die AOK dabei vom LandFrauenverband Sachsen-Anhalt, die ihr Fachwissen zu Ernährungs- und Verbraucherbildung mit einbringen. Die Landfrauen stehen den Schulen von der Errichtung eines Gemüsebeetes, dem Anpflanzen des Gemüses bis hin zur Verarbeitung zu einer gesunden Mahlzeit zur Seite.

Im Rahmen des Projektes fand heute das Erntedankfest an der halleschen Grundschule „Am Ludwigsfeld“ statt. Hier konnten die Kinder das erlernte Wissen vertiefen, gemeinsam mit Eltern und Lehrern ihr angebautes Essen zubereiten und so mehr über eine gesunde Ernährung erfahren. Auch für Unterhaltung war gesorgt: An Stationen wie Kürbisstapeln, Samenkunde und Kartoffelsackhüpfen konnten die Kinder das Gartenjahr ausklingen lassen.

 

Hintergrund:

Mit dem Projekt „Kleines Gemüse ganz groß“ unterstützen die AOK Sachsen-Anhalt und der Landfrauenverband Schulen dabei, Schulgärten zu gründen oder wiederaufleben zu lassen. Die AOK stellt dabei auch die Erstausstattung aus Gartenwerkzeugen, Samen und Pflanzen zur Verfügung. Zudem erhalten die Schulen im dreijährigen Projektzeitraum  in jedem Gartenjahr 500 Euro für den weiteren Einkauf von Saatgut und Pflanzen. Darüber hinaus organisieren AOK und Schulen gemeinsam ein Frühlings- und ein Herbstfest.

Bislang werden vier Schulgärten in Sachsen-Anhalt unterstützt. Im nächsten Jahr sollen weitere Schulgärten hinzukommen.

 

               

Letzte Änderung am Donnerstag, 27 September 2018 20:03

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com