Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

„MIT – GEGEN – LICHT“ – so lautet der Titel eine Ausstellung mit Fotos von Werner Schönfeld, die am 17. März im Diakoniekrankenhaus eröffnet worden ist.

Unter der musikalischen Leitung von Roland Kluttig, GMD am Landestheater Coburg, präsentiert die Staatskapelle, gemeinsam mit Chor und Extrachor der Oper Halle, das 6. Sinfoniekonzert dieser Spielzeit. Am Sonntag, den 14. und am Montag, den 15. April 2013 erklingen in der Georg-Friedrich-Händel-HALLE Werke der russischen Komponisten Igor Strawinsky und Nikolai Rimski-Korsakow.

 

Am 28. April eröffnet die Ausstellung „200 Jahre Befreiungskriege“ im Technischen Halloren- und Salinemuseum.

Theaterführung durch das Historische Waisenhaus der Franckeschen Stiftungen mit August Hermann Francke (David Kramer) und Friedrich Wilhelm I., König in Preußen, (Hilmar Eichhorn)

(Ein Projekt der Bühnen Halle zum Jubiläumsjahr anlässlich des 350. Geburtstages August Hermann Franckes.)

 

Premiere am Freitag, 12. April, 11.45 Uhr

Karten: 6 Euro, erm. 4 Euro

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt

Vorverkauf und Information im Francke-Wohnhaus: 0345 2127 450

Treffpunkt: Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftungen

 

Leben , Kampf und Werk der Frau und Weggefährtin Lenins

Autor: Volker Hoffmann

Verlag: Neuer Weg  - Mediengruppe : NEUER WEG GmbH

ISBN: 978-3-88021-393-7

Im Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt sind ab Samstag, dem 6.April 2013  im Kabinett der Dauerausstellung Moderne Zwei  Werke von halleschen Künstlern aus dem Grafischen Kabinett der Stiftung Moritzburg zu sehen.

 

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG
Young Frankenstein – Frankenstein Junior
Buch von Mel Brooks und Thomas Meehan | Musik und Gesangstexte von Mel Brooks | Originalregie und -choreographie von Susan Stroman | Deutsch von Frank Thannhäuser und Iris Schumacher

Die Ausstellung ARCHÄOLOGIE IM REVIER wird am Dienstag, 9. April 2013, um 18 Uhr, eröffnet.

Am kommenden Samstag, d. 6. April 2013 findet um 19:30 Uhr in der Heilandskirche zu Halle ein Cello-Konzert statt. Es werden Werke von Johann Sebastian Bach, Gaspar Cassadó (Spanien) und Zoltan Kodaly (Ungarn) zu hören sein. Was die Stücke gemeinsam haben: sie sind für ein Cello geschrieben und doch klingen sie sehr unterschiedlich und entlocken dem Instrument auf verschiedene Art und Weise ungeahnte Töne.

 

 

Die Institute für Grund- und Förderschulpädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) eröffnen zu Beginn des Sommersemesters, am 9. April 2013, eine Ausstellung, mit der auf wichtige Bereiche schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit aufmerksam gemacht werden soll. „Träume und Hoffnungen“ lautet das Motto der von „Ein Schutzengel für Kinder e. V.“ initiierten Präsentation mit etwa 80 künstlerischen Arbeiten von Kindern und Jugendlichen mit Benachteiligungen und Beeinträchtigungen. Ausstellungsort ist Haus 31 der Franckeschen Stiftungen zu Halle.

Seite 22 von 23
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com