Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Umwelt & Verkehr

Umwelt & Verkehr (218)

Im Schatten des Programms STADTBAHN Halle wird die Hallesche Verkehrs-AG vom 5. August bis 5. Oktober 2013 die Gleise und deren Unterbau in der südlichen Großen Ulrichstraße, von der Schulstraße bis zur Großen Ulrichstraße Hausnummer 2 (Höhe Müller), sanieren. Das Verkehrsunternehmen nutzt damit Synergien, da aktuell die gesamte Große Ulrichstraße für das Projekt STADTBAHN Halle gesperrt ist. Gebaut wird derzeit jedoch nur im nördlichen Teil bis zur Schulstraße.

 

Am 8. April 2013 begannen die Bauarbeiten zur Neugestaltung der nördlichen Großen Ulrichstraße im Rahmen des Projektes Stadtbahn Halle. Von den Baumaßnahmen sind vor allem die ansässigen Händler unmittelbar betroffen.

Ab 22. April werden auf der Linie 3 von montags bis freitags größere Fahrzeuge (MGTK)  eingesetzt. Damit reagiert das Stadtwerkeunternehmen Hallesche Verkehrs-AG auf Kundenwünsche, insbesondere aber auch auf die Ergebnisse der eigenen täglich kontrollierten Auslastung der Fahrzeuge. 

Ab Montag, 8. April 2013, beginnen unter der Leitung der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG), einem Unternehmen der Stadtwerke Halle, die Bauarbeiten in der nördlichen Großen Ulrichstraße. Bereits am Wochenende wird in Vorbereitung auf die Arbeiten in der Geiststraße ein Gleiswechsel eingebaut. Die Straßenbahnlinien 3, 7, 8 und 18 sowie die Buslinie 97 werden umgeleitet. Es wird Schienenersatzverkehr eingesetzt.

Der Winter hat den Süden Sachsen-Anhalts weiterhin fest in seinem Griff. Wer heute morgen aus dem Fenster schaute, verfluchte wohl langsam Frau Holle, wieder war alles tiefverschneit.

Durch den erneuten Wintereinbruch und den stetiger Schneefall der letzten Stunden und Tage erwartete alle Hallenser und umliegenden Einwohner ein für die Jahreszeit eigentlich ungewohntes Bild. Wie in einer Winter - Weihnachtslandschaft sahen die Straßen und Wege und Flächen heute aus, mehr als 30 - 40 cm Schnee vereinzelt auch noch mehr sind in der vergangenen Nacht gefallen und haben wieder einmal die Straßenmeistereien und Stadtwerke (siehe auch extra Artikel der Stadtwerke Halle) unter Druck gesetzt. Denn der Berufsverkehr muss ja rollen.

 

So kam es trotz vieler Rutscher und glatter Straße zu relativ wenigen Unfällen. Besonders auf den Autobahnen und Landstraßen benötigten die Autofahrer heute mehr als Glück und Geduld und ein sicheres Händchen.

 

Im Bereich der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd ereigneten sich von 0 bis 8 Uhr insgesamt 37 Verkehrsunfälle, bei denen 3 Personen leicht verletzt wurden.

 

dabei entfielen auf: 

     

  • Halle: 8 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Saalekreis: 7 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Burgenlandkreis: 7 Unfälle
  • Mansfeld-Südharz: 9 Unfälle
  • Autobahnen: 6 Unfälle, 1 leicht verletzte Person

 

Von 0 bis 12 Uhr ereigneten sich insgesamt 65 Verkehrsunfälle, bei denen 6 Personen leicht verletzt wurden.

 

dabei entfielen auf:

 

  • Halle: 18 Unfälle, 3 leicht verletzte Personen
  • Saalekreis: 13 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Burgenlandkreis: 11 Unfälle
  • Mansfeld-Südharz: 14 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Autobahnen: 9 Unfälle, 1 leicht verletzte Person

 

 

Vielerorts kamen aber auch die Bewohner gar nicht aus dem Ort heraus. So gehört aus Wettin, wo sich mehrere LKW und Schulbusse quergestellt haben sollen und so den anderen auf längere Zeit gesehen den Weg versperrten. 

 

anbei ein paar Winterimpressionen aus dem Monat März !!

 

Die Unfallstatisktik mit freundlicher Genehmigung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

 

Foto: hallepost.de

Ab Montag, 18. März 2013, verstärkt die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle, an Schultagen ihr Angebot im Straßenbahnverkehr.
Im Tagesverkehr werden im Bereich Reileck - Große Ulrichstraße - Marktplatz - Rannischer PLatz - Beesener Straße - Vogelweide - Elsa-Brändström-Straße zusätzliche Straßenbahnen der Linie E eingesetzt.

Dieses Angebot gilt bis zum Beginn der Baustelle Große Ulrichstraße und nur an Schultagen, somit von Montag bis Freitag und nicht in den Osterferien.

Quelle: Stadtwerke Halle GmbH

Auf mehrfachen Kundenwunsch hat die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) die Anschlusszeiten der Buslinie 23 zum öffentlichen Nahverkehr angepasst. Am Betriebshof Rosengarten haben Fahrgäste aus Beesen kommend in Richtung Ammendorf ab Montag, 18. März 2013, wieder direkten Anschluss an die Straßenbahnlinie 5. Näheres unter www.havag.com.

 

Im Rahmen des Fahrplanwechsels hatte die HAVAG baustellenbedingt am 11. März die Abfahrtszeiten der Buslinien und Straßenbahnlinien aufeinander abstimmen müssen. Die Buslinien fungieren dabei als Zubringer. Als wichtige Schnittstelle für die Buslinie 23 begannen die Fahrten an der Haltestelle Wörmlitz in Richtung Pfingstanger, Beesen, Heimstättensiedlung, Ammendorf zeitiger. Künftig können Fahrgäste jedoch ab Beesen wieder zu ähnlichen Abfahrtzeiten wie vor dem 11. März fahren.

 

Quelle: Stadtwerke Halle GmbH

Seite 16 von 16
Anzeigen
Torsten Vockroth
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com