Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

USV Halle Rhinos siegen vor Rekordkulisse beim Charity-Game

USV Halle Rhinos siegen vor Rekordkulisse beim Charity-Game Caros Basketballfotografie

2.328,62 € für das „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle" gesammelt

Das erste Regionalliga-Heimspiel des neuen Jahres konnten die USV Halle Rhinos vor über 250 Zuschauern mit 68:58 gegen den VfB Hermsdorf für sich entscheiden. Neben dem sportlichen Erfolg war das Charity-Game auch in Sachen Spenden ein Volltreffer. Über 1300 € konnten am Samstagabend für den guten Zweck eingesammelt werden. Damit gehen insgesamt 2.328,62 € im Rahmen des Projekt rhinos4help an das „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“.

Am 15. Spieltag der zweiten Basketball-Regionalliga erwartete die Mannschaft von USV-Trainer Philipp Streblow den Tabellenvorletzten VfB Hermsdorf zum siebten Charity-Game der USV Halle Rhinos. Ziel war es, die Siegesserie von drei Partien in Folge weiter fortzusetzen. Dazu gab es neben der Unterstützung von den Rängen auch die von der männlichen U12 des USV Halle, die zusammen mit der ersten Mannschaft vor Spielbeginn einlaufen durfte.

Starker Beginn der Hausherren
Das erste Viertel lief dann wie am Schnürchen für die Rhinos: Dunkings, erfolgreiche Fastbreaks und Dreier wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit ab. Die Gäste aus Hermsdorf fanden in der Anfangsphase kein Mittel, um die Nashörner zu stoppen. Nach den ersten zehn Minuten stand es 30:10 für die Gastgeber aus Halle. Im zweiten Viertel ließ es der USV etwas ruhiger angehen und somit kamen die Gäste aus der Bundeshauptstadt besser ins Spiel. Zur Halbzeit stand aber immer noch ein beruhigender 16-Punkte-Vorsprung für die Gastgeber zu Buche (47:31).

Rhinos machen es zum Schluss nochmal unnötig spannend
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer zerfahrener. Die Rhinos leisteten sich ungewöhnlich viele einfache Ballverluste. Auch war der Korb im Angriff zeitweise fast wie vernagelt. Die Gäste konnten diese Schwächen zum Glück zunächst nicht ausnutzen. Erst in den letzten Minuten kamen die Berliner noch einmal bis auf sechs Punkte heran. Am Ende verteidigten die Nashörner ihren Vorsprung und holten sich den vierten Sieg in Folge. In der Tabelle sind die Hallenser jetzt punktgleich mit dem Tabellenzweiten Tiergarten Berlin und dem Tabellendritten BG 2000 Berlin.

Charity-Game und Versteigerung füllen die Spendenbox
Noch erfreulicher als der Sieg der Rhinos war die große Anzahl an Zuschauern an diesem Samstag in der Sporthalle Robert-Koch-Straße, welche dann nach dem Spiel die Auslosung der großen Tombola gespannt verfolgten. Als Losfeen sorgten die beiden Mitarbeiterinnen des „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“ Frau Werneberg und Frau Kareen Friedrich für insgesamt 18 glückliche Gewinner.

Durch die Lose für die Tombola, den Kuchenbasar während des Spiels und die freiwilligen Spenden konnten insgesamt 1.328,62 € für den guten Zweck eingesammelt werden. Zusammen mit der Versteigerung des signierten Nationalmannschaftstrikots, welches Ende Dezember durch einen privaten Spender für 1.000 € ersteigert wurde, geht eine stolze Summe von
2.328,62 € an das „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“.

Danksagung an die Unterstützer
Das Projekt „rhinos4help – Basketball als Medizin“ bedankt sich bei allen Zuschauern, Spendern, Unterstützern, Helfern, den Hauptsponsoren der USV Halle Rhinos der StaffCoach GmbH und der Saalesparkasse sowie bei der Basketball Werbe Agentur GmbH, UNO Pizza, Stadtwerke Halle, Topperz, Kickz, Telekom, Cinemaxx Halle, Zoo Halle, MDR Sputnik, NBA2K, Uni-Shop Halle, basketballdirekt.de, LaserTag Halle, C2 Concerts - Harlem Globetrotters, KATHI, BWG Halle, Hallcube GmbH sowie bei den Basketballvereinen FC Bayern München, Rockets Erfurt, ALBA Berlin und GISA Lions SV Halle.

Die letzten Worte zum Benefiz-Spiel überlassen wir Bettina Werneburg vom „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“:
Das erste Charity-Game für unser „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“ war ein voller Erfolg. Wir gratulieren recht herzlich den Spielern der USV Halle Rhinos zu ihrem verdienten Sieg. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Organisatoren der Charity-Veranstaltung, den Spielern, den Unterstützern am Büfett, den Sponsoren der Preise für die Tombola und, nicht zu vergessen, den vielen Zuschauern für ihre großzügigen Spenden.“.

Wer sich näher über die Arbeit des „Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle“ informieren möchte oder das Hospiz mit Spenden unterstützen möchte, darf gerne die Homepage (www.akjh.de) des AKJH besuchen. Dort findet ihr alle Informationen, unter anderem auch, wie man Familienbegleiter für betroffene Familien werden kann.

Für die USV Halle Rhinos spielten: Radestock 17, Dölle, G. 14, Soyk 11, Pollrich 10, Dölle, R. 8, Klaus 3, Veit 3, Pötschke 2, Ehorn, Haar, Maleska, Zawatzki

Quelle: USV Halle

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com