Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Theater Museen Ausstellungen

Theater Museen Ausstellungen (227)

Am Sonntag, den 5. Mai 2013 ging im renommierten Madrider Ausstellungszentrum »Centro de Exposiciones Arte Canal« die Schau »Pompeya. Catástrofe bajo el Vesubio« zu Ende. Seit dem 6. Dezember 2012 sahen sie rund 245.000 Besucher. Der überragende Erfolg übertraf damit die Erwartungen der Veranstalter, die während der Laufzeit der Ausstellung mehrfach nach oben korrigiert wurden. Ursprünglich im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle unter dem Titel »Pompeji - Nola - Herculaneum. Katastrophen am Vesuv« in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Napoli e Pompei, dem Ministero per i Beni e le Attività Culturali und dem Museo  Archeologico Nazionale di Napoli konzipiert, war die Ausstellung von Dezember 2011 bis August 2012 mit 224.000 Besuchern bereits in Halle ein regelrechter Besuchermagnet gewesen. 

Hallescher Pietismus und Reformation

Wanderausstellung zu August Hermann Francke in der Nachfolge Martin Luthers reist um die Welt

 

 

Willi-Sitte-Ausstellung ab heute für das Publikum geöffnet. Zur Vernissage kamen mehr als 200 Besucher

 

30. April bis 23. Juni 2013

Vom 30. April bis zum 23. Juni zeigt das Kunstforum Halle in der Ausstellung „Leben mit Lust und Liebe“ Handzeichnungen und Grafiken aus dem Schaffen des halleschen Künstlers Willi Sitte. Annähernd 80 großformatige Werke werden in der Exposition zu sehen sein.

 

 

Am kommenden Sonntag, dem 28. April, eröffnet im Technischen Halloren- und Salinemsueum die Sonderausstellung „200 Jahre Befreiungskriege“. Die Besucher erwartet an diesem Tag ein umfangreiches Programm.

Genau 200 Jahre nach der „Kanonade von Halle“ eröffnet im Salinemuseum die Sonderausstellung „200 Jahre Befreiungskriege“. Der Tag der Ausstellungseröffnung beginnt um 10 Uhr mit einer feierlichen Kranzniederlegung der Salzwirker-Brüderschaft am Denkmal der Gefallenen der Befreiungskriege auf der Würfelwiese in Halle. Um 11 Uhr wird im Technischen Halloren- und Salinemuseum die Ausstellung im Beisein von Cornelia Pieper, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, feierlich mit einem Aufzug der Salzwirker-Brüderschaft eröffnet. Außerdem wirken an dem Aufzug auch Akteure der Histotainment-Gruppe aus dem Korps Bülow, der Brandenburger Artilleriebrigade, mit. Gezeigt wird eine Nachstellung Königlich Preußischer (reitender/fahrender) Garde-Artillerie aus der Zeit um 1813 als Teil der Brandenburger Artillerie-Brigade im Korps Bülow. Diese Brigade nahm damals an den Kämpfen in Großbeeren, Dennewitz und Leipzig teil.
Nach der Eröffnung können die Besucher im Museum die Gedenkmedaille zur Kanonade 1813 nachprägen.Eine Nachprägung dieser Medaille kann im Rahmen der Ausstellung auch erworben werden. Die Erlöse der neuen Medaille sollen für eine Gedenktafel zur Erinnerung an die damaligen Ereignisse eingesetzt werden.

Im Jahr 2013 lädt das Thalia Theater zur 13. Walpurgisnacht am 30. April auf die Burg Giebichenstein ein! Walpurga, die Oberhexe, möchte mit allen kleinen und großen Hexen auf die Oberburg der Burg Giebichenstein die „Nacht der Nächte“ feiern. 

Moby Dick
nach dem Roman von Herman Melville in einer Fassung von Kalma Streun
für alle ab 8 Jahre

Premiere am 8. Mai 2013 um 10.00 Uhr, Puppentheater

„Vom Barfüßerkloster zum Löwengebäude – Das hallesche Universitätshauptgebäude im Wandel“ lautet der Titel eine Sonderausstellung der Zentralen Kustodie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), die am Donnerstag, 25. April, um 18 Uhr ihre Pforten öffnet. Sie widmet sich der Architektur- und Kunstgeschichte des klassizistischen Universitätshauptgebäudes, genannt Löwengebäude. Die Schau ist noch bis zum 12. Juli 2013 zu sehen.

FranckeBilder und Festkultur.
Jubiläen von der Aufklärung bis in die DDR
Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek
26. April – 3. November 2013
Di-So 10-17 Uhr

Seite 15 von 17
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com