Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

„Essen hält Leib und Seele zusammen“

Ein Ernährungskurs für die Bedürfnisse von Senioren

 

8. Mai – 5. Juni 2013, jeweils mittwochs 12-13 Uhr

Familienetage im Haus der Generationen,

Franckeplatz 1, Haus 19f

 

Unkostenbeitrag: 45 EUR

Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt

Anmeldung unter 0345-2127555

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

im Café Lit in der Thalia-Buchhandlung am 8. Mai, 14 bis 17 Uhr

In der Entwicklung von Strategien zur Behandlung von Krebserkrankungen spielt das Immunsystem eine besondere Rolle. Einerseits schützt es vor der Entstehung von Tumoren, andererseits kann es bei Versagen auch die Tumorbildung fördern. Zwischen Tumorzellen und dem Immunsystem kommt es zu Wechselwirkungen. Ärzte und Forscher verfolgen weltweit verschiedene Strategien, um die Wachstumssignale einer Krebszelle zu hemmen, die Erkennung eines Tumors durch das Abwehrsystem zu verbessern, das Immunsystem zu aktivieren und um die Ansprechraten einer Tumor-/Immuntherapie zu verfolgen.

 

Am 6. Mai, 9.30 bis 14 Uhr findet im Familienkompetenzzentrum in den Franckeschen Stiftungen eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema „Ehrenamt barrierefrei“ statt. Die Freiwilligen-Agentur lädt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Vereine und gemeinnützige Einrichtungen ein, sich über freiwilliges Engagement von Menschen mit Handicap zu informieren und auszutauschen.

 

Seit Februar 2013 entstehen in der Zukunftswerkstatt (gehörend IG Alter Markt e.V.) mehrere Projekte. Einer dieser Projekte ist „Begegnungskreis“ an der St. Moritz Kirche. Dieser Ort befindet sich in der Nähe der ehem. Johannis-Hospiz, dem ehem. Polizeipräsidium und dem Lichthaus.

Nach mehr als 20 Jahren Tätigkeit am Universitätsklinikum Halle (Saale) geht die evangelische Seelsorgerin Christine Keller Ende April in den Ruhestand. Seit 1992 war sie im Auftrag der evangelischen Kirche seelsorgerisch für die Patientinnen und Patienten tätig und hatte auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsmedizin ein offenes Ohr.

 

Topzeugnis für die Altenhilfe im Diakoniewerk Halle: Bei der jüngsten Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MKD) erreichte das Altenpflegeheim Johannes-Jänicke-Haus nach einem zunächst noch vorläufigen Urteil die Note 1,0. Damit konnte sich die Einrichtung nicht nur gegenüber dem vergangenen Jahr steigern, als sie mit der Durchschnittsnote 1,4 bewertet wurde. Zudem liegt sie mit der glatten Eins sogar noch über dem Landesdurchschnitt, der mit dem Wert 1,1 (im Vorjahr 1,2) angegeben wird.

Eine Vollversammlung der Universitätsmedizin Halle hat am heutigen Mittwoch (24. April 2013) auf Initiative von Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Resolution zum Erhalt der Universitätsmedizin verabschiedet. Mehr als 1500 Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Auszubildende habe an der Veranstaltung teilgenommen und damit ein deutliches Signal gesetzt, gemeinsam für den Erhalt der Medizinischen Fakulät und des Universitätsklinikums Halle (Saale) zu kämpfen. Weitere Aktionen werden folgen. Gleichzeitig wurde eine Unterschriftenaktion gestartet. Innerhalb von zwei Stunden kamen 1982 Unterschriften zusammen.

 

 „Engel für einen Tag“ am 14. September 2013

 

 

Seite 35 von 38
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com