Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

Auf zwei Rädern in den Frühling

Auf zwei Rädern in den Frühling (c) HP KB

Fahrradaktion verbindet Bewegung und Gewinn

Im Mai startet wieder die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. AOK und ADFC wollen mit ihr mehr Menschen auf den Fahrradsattel locken. Die Teilnahme ist einfach, die Gewinnchancen sind hoch.

300 Kilokalorien zu verbrennen – ohne Sport, Fitnessstudio,  Zeitaufwand und teure Trainingsklamotten – ist eigentlich ganz einfach. Eine solche Energiemenge verbraucht ein mäßig schneller Fahrradfahrer auf seinem halbstündigen Weg zur Arbeit. 300 Kilokalorien entsprechen einem Muffin, einem Schokodonut, fast zwei Litern Bier oder knapp zwei Kilo Tomaten.

Gesund und zeitgemäß unterwegs

Regionalsprecher Michael Schwarze. „Fahrradfahren ist gesund, und auf dem Weg zur Arbeit und wieder zurück erledigt man mal nebenbei das empfohlene Tagespensum an Bewegung. Und noch mehr: Das Fahrrad ist ein sauberes, zeitgemäßes und konkurrenzlos preisgünstiges Fortbewegungsmittel. Auf vielen städtischen Wegen ist es zudem schneller als Auto, Bus und Bahn. Es folgt keinem Fahrplan, stellt den Benutzer nicht mit Umsteigezeiten und Verspätungen auf die Geduldsprobe, muss nicht betankt werden und benötigt keinen besonderen Parkplatz.“

Der AOK Sachsen-Anhalt geht es natürlich vor allem um den gesundheitlichen Aspekt. Um noch mehr Menschen auf den Fahrradsattel zu locken, legt die Krankenkasse in Partnerschaft mit dem ADFC auch 2018 wieder ihr Programm „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. Wer regelmäßig das Fahrrad zur Arbeit nimmt, kann einen von vielen Preisen gewinnen: Reisen, jede Menge Fahrradzubehör, ein Obst-Abo, sogar eine Ballonfahrt und vieles mehr. Die Teilnahme ist ganz einfach. Auf der der Website www.mdrza.de registrieren und im Aktionszeitraum Mai bis August an wenigstens 20 Tagen mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Einzelne Radler können teilnehmen, genauso wie ganze Bürogemeinschaften.

Pendeln mit Fahrrad und Bahn

Pendler mit längerer Wegstrecke sind von der Aktion keineswegs ausgeschlossen. Wer einen kombinierten Weg aus Bahn und Fahrrad nutzt, hat dieselben Gewinnchancen. Sachsen-Anhalt ist übrigens das einzige Bundesland, in dem die Fahrradmitnahme im Bahn-Nahverkehr rund um die Uhr kostenlos möglich ist.

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 06 Mai 2018 13:53

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com