Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

Brand am frühen Morgen in der Paul Suhr Straße

Brand am frühen Morgen in der Paul Suhr Straße Polizeirevier Halle

Sehen und gesehen werden - ein präventiver Beitrag

Am kommenden Sonntag, dem 22. September, ist Herbstanfang. Die Polizei in Halle (Saale) warnt alle Verkehrsteilnehmer vor den zunehmenden Gefahren im Zusammenhang mit der veränderten Wetterlage und empfiehlt, sich rechtzeitig auf die herbstlichen Witterungsbedingungen einzustellen. Schlechte Sichtverhältnisse durch Dunkelheit und Regenschauer sind eines der Hauptprobleme im Herbst und können nicht selten zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen.

Die Polizei empfiehlt aus diesem Grund Folgendes:

- Insbesondere schwächere Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger und Radfahrer, sollten helle Kleidung oder Kleidung, in welcher reflektierende Materialien eingearbeitet sind, tragen, um besser gesehen zu werden!

-  Radfahrer sollten auf die volle Funktionsfähigkeit der Beleuchtungsanlage und die Sauberkeit aller Reflektoren achten! Eine Anlage mit Standlicht ist empfehlenswert.

- Motorisierte Verkehrsteilnehmer sollten rechtzeitig, also bereits bei Dämmerung oder bei schlechter Sicht auch tagsüber, durch ihre Fahrzeugbeleuchtung auf sich aufmerksam machen.

- Die Lichtanlage des Fahrzeuges (Abblend- und Fernlicht, Warnblinkanlage) und die Scheibenwischanlage sollte auf ihre ordnungsmäßige Funktion hin geprüft werden. Darüber hinaus sollten Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Rück- bzw. Außenspiegel regelmäßig gesäubert werden!

- Auch die Reifen eines Fahrzeuges bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Mindest-Profiltiefe für Reifen beträgt 1,6 mm. Reifenexperten raten jedoch die Autoreifen bereits vor dem Erreichen der Mindestprofiltiefe zu ersetzen. Hinsichtlich des Wechsels auf Winterreifen hat sich die „O (stern) bis O (ktober) Regel“ bewährt. Denn ab einstelligen Temperaturen weisen Winterreifen eine höhere Griffigkeit auf der Fahrbahn auf.

 

Bereits in den vergangenen Jahren ist durch die Polizei in Halle (Saale) regelmäßig mit Beginn der dunklen Jahreszeit der verkehrssichere Zustand von Kraftfahrzeugen, insbesondere jedoch die Beleuchtungseinrichtungen, kontrolliert worden. Derartige Kontrollen sind auch dieses Jahr vorgesehen und sollen im Oktober durchgeführt werden.

 

Brandermittlung – Zeugen gesucht!

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet auf einem Parkplatz in der Paul- Suhr- Straße heute Morgen ein abgestellter Wohnwagen in Brand. Als die Polizei vor Ort eintraf, brannten der Wohnwagen und ein daneben stehender PKW Skoda in voller Ausdehnung. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und dem Einsatz der Rettungskräfte musste die Paul- Suhr- Straße ab 06:30 Uhr für den Fahrzeug-, Rad- und Fußgängerverkehr gesperrt werden. Gegen sieben Uhr war das Feuer gelöscht und die Paul- Suhr- Straße in Richtung Silberhöhe wieder frei. Es dauerte eine weitere halbe Stunde bis auch die Fahrtrichtung Innenstadt wieder freigegeben werden konnte.

Eine 42-jährige Beamtin erlitt durch den Rauch eine Reizung der Atemwege und musste ambulant in einem städtischen Krankenhaus behandelt werden.

Durch die Kriminalpolizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist es erwiesen, dass das Feuer zunächst im Wohnwagen ausbrach und anschließend auf den daneben stehenden PKW übergegriffen ist. Die Brandermittler suchen nun nach Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen heute Morgen machen können! Diese werden gebeten sich auf einer Polizeidienststelle oder unter der Telefonnummer (0345) 224 6295 zu melden.

 

Pkw Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle sollte gestern gegen 17:00 Uhr in der Matthias- Grünewald- Straße in Halle Neustadt der Fahrer eines PKW Mercedes kontrolliert werden. Als die Beamten im Begriff waren aus dem Streifenwagen auszusteigen, fuhr der Mercedes plötzlich mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Er überfuhr unter anderem eine Grünfläche bevor der Fahrer an der Kreuzung Richard- Paulick- Straße Ecke Max- Liebermann- Straße die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, mit einem Straßenschild kollidierte und schließlich gegen einen Baum fuhr. Polizisten stellten den 29-Jährigen, welcher zunächst noch versuchte, zu Fuß zu flüchten. Prüfungen ergaben, sowohl die amtlichen Kennzeichen als auch das Auto selbst aus Diebstahlshandlungen stammen. Zudem lag gegen den Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle (Saale) vor. Die geforderte Geldsumme konnte aber beglichen werden. Dem Mann werden gleich mehrere Straftaten zu Last gelegt. Neben Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem pflichtwidrigen Verlassen des Unfallortes wird auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, da der 29-Jährige ein Röhrchen mit einer weißen, kristallinen Substanz bei sich hatte.

Staubsaugerautomat aufgebrochen

In der Nacht von gestern zu heute ist auf dem Gelände einer Tankstelle in der Merseburger Straße ein Staubsaugerautomat aufgebrochen und daraus Münzgeld entwendet worden. Täterhinweise liegen nicht vor.

PKW Einbruch

Unbekannte sind vergangene Nacht in Halle- Neustadt in einen VW Transporter eingebrochen. Das Auto wurde gegen 16:00 Uhr ordnungsgemäß in der Nietlebener Straße abgestellt. Heute Morgen gegen 06:00 Uhr bemerkte der 56-jährige Fahrzeugnutzer den Einbruch und informierte die Polizei. Aus dem Transporter wurde Werkzeug entwendet. Darüber hinaus ist die Beifahrertür und die Schiebetür ausgebaut und entwendet worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizeirevier Halle

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com