Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Die Saalesparkasse ist seit 2011 neben der Stadt Halle der größte Förderer des Zoo Halle. Vor zwei Jahren schloss die Saalesparkasse mit dem Zoo Halle einen Sponsoringvertrag über eine jährliche Zuwendung von 350.000 Euro ab, welcher vor einigen Wochen durch den Vorstandsvorsitzenden Friedrich Stumpf mit der Übergabe eines Schecks über den gesamten Jahresbetrag erneuert wurde.  Im Beisein von Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand, übergab der im Dezember diesen Jahres in den Ruhestand ausscheidende Vorstandsvorsitzende, den Scheck an Zoodirektor Andreas Jacob.  Die Übergabe fand im Rahmen der halleschen Zootage statt, welche traditionell am zweiten Wochenende im September stattfinden. Der freudige Anlass wurde jedoch vom plötzlichen Tod des erwarteten Elefantennachwuchses in der folgenden Woche überschattet.  

Die Überlegungen zu einer Polizeistrukturreform basieren auf harten Zahlen und Fakten.

Die Polizei hat heute bereits 1.200 Beamtinnen und Beamte weniger als 2008. Im Jahr 2016 wird der Personalbestand mit 6.300 Polizistinnen und Polizisten noch deutlicher unter dem Bestand von 2008 (9.300 Beamtinnen und Beamte) liegen.

Zudem wird der Investitionsstau hinsichtlich Ausstattung und Liegenschaften bis 2017 auf nahezu 90 Millionen Euro anwachsen. Damit haben sich die Rahmenbedingungen, unter denen die letzte Reform 2008 durchgeführt wurde, eklatant verändert. Darauf nicht mit strukturellen Maßnahmen zu reagieren, wäre unverantwortlich.

Buslinie 65 wird bis nach Bad Dürrenberg verlängert

Aufgrund von Gleisbauarbeiten ist die Walter-Bauer-Straße in Leuna zwischen Leunaweg und Bad Dürrenberg für den Straßenbahnverkehr in beide Richtungen von Samstag, 21. September, 3.30 Uhr, bis Sonntag, 22. September, 0.30 Uhr, komplett gesperrt. Während der Sperrung fährt zwischen Merseburg-Süd, Leunaweg und Bad Dürrenberg keine Straßenbahn. Die Buslinie 65 wird aus Richtung Stadtstadion kommend ab Leunaweg nach Bad Dürrenberg verlängert. Sie bedient auch Merseburg Süd. Die Haltestelle Pfalzplatz in Richtung Merseburg wird nicht angefahren. Die Ersatzhaltestelle befindet sich in der Merseburger Straße.

 

Stahlknecht: „Ein weiterer Schritt zu mehr Transparenz“

Seite 7 von 10
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com