Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Halle (Saale) zum zehnten Mal auf der Leipziger Buchmesse

Halles_Uniplatz_in_der_hallesaale_Lounge (c) Thomas Meinecke Halles_Uniplatz_in_der_hallesaale_Lounge (c) Thomas Meinecke

Mit Kaffee auf den Stufen des Uniplatzes entspannen: Halle (Saale) auf der Leipziger Buchmesse

Zum zehnten Mal und bis Sonntag, 24. März 2019 ist die Händelstadt Halle (Saale) mit der großzügigen hallesaale*-Lounge (Halle 5, F 311) und neun halleschen Partner-Verlagen1 auf der Leipziger Buchmesse. Blickfang in diesem Jahr ist der Nachbau des ehrwürdigen Eingangsportals zum Löwengebäude auf Halles Universitätsplatz. Auf der Treppe vor den beiden Uni-Löwen können die Besucher bei einem Gratis-Kaffee entspannen, sich über die Kultur-Höhepunkte 2019/2020 in Halle (Saale) informieren und in den neusten Bucherscheinungen der halleschen Verlage schmökern. Außerdem stellt die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) mit dem Kunstmuseum Moritzburg und Partnern den neuen „Audio-Walk Feininger“ vor. Der Audio-Walk führt an zwölf Feininger-Orte in Halle. Gezeigt werden die Sichtachsen der elf Halle-Bilder des berühmten Malers Lyonel Feininger. Das ist Halles Beitrag zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“.     

Die diesjährige Standpräsentation mit dem halleschen Universitätsplatz zahlt auf die enge Kooperation zwischen der Stadt Halle (Saale) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein. Eigens dafür gründet sich aktuell das Team Standortmarketing innerhalb der SMG, um verstärkt Halle als attraktiven Studienstandort zu positionieren sowie die nachhaltige Steigerung von Kongressen und Tagungen in Halle (Saale) zu befördern. 

Besucherstatistik:

Laut Besucherstatistik der Leipziger Buchmesse sind 80 Prozent der 197.000 Messebesucher (2017) auswärtige Gäste. Das trifft die Zielgruppe, welche die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH mit ihrem Messeauftritt für die Stadt Halle (Saale) erreichen möchte. Auch knapp 90 Prozent aller Halle-Lounge-Besucher waren auswärtige Gäste und stammten überwiegend neben Sachsen und Sachsen-Anhalt aus den benachbarten Bundesländern (Brandenburg, Berlin, Thüringen, Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern).

1 Halle 5: Hasenverlag (F219), Verlag Janos Stekovics (F219), Mitteldeutscher Verlag (G301), die Verlage der Kunsthalle „Talstrasse“ (F 208), der Franckeschen Stiftungen (K11), des Kunstmuseum Moritzburg Halle (F 307), in Halle 3: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Halle 3, G200), Burg Giebichenstein Kunsthochschule (Halle 3, G 302) und der Verlag des Landesmuseums für Vorgeschichte.

 

Auszug Unternehmensleitbild der Stadtmarketing Halle (Saale): Die SMG wurde 2003 gegründete zur nachhaltigen Konzeptionierung, Positionierung und Vermarktung eines unverwechselbaren Profils der Stadt Halle (Saale).

 

Kaffee-Gutscheine zum Ausdrucken: www.halle-tourismus.de/service/newsletter

 

Mehr Informationen:

„Audio-Walk Feininger”: www.feininger-halle.de

„Halle liest mit“-Programm: www.halle-tourismus.de/service/broschueren/

www.facebook.com/halleliestmit

 

Quelle: SMG

Mehr in dieser Kategorie:

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com