Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Die Saalesparkasse ist seit 2011 neben der Stadt Halle der größte Förderer des Zoo Halle. Vor zwei Jahren schloss die Saalesparkasse mit dem Zoo Halle einen Sponsoringvertrag über eine jährliche Zuwendung von 350.000 Euro ab, welcher vor einigen Wochen durch den Vorstandsvorsitzenden Friedrich Stumpf mit der Übergabe eines Schecks über den gesamten Jahresbetrag erneuert wurde.  Im Beisein von Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand, übergab der im Dezember diesen Jahres in den Ruhestand ausscheidende Vorstandsvorsitzende, den Scheck an Zoodirektor Andreas Jacob.  Die Übergabe fand im Rahmen der halleschen Zootage statt, welche traditionell am zweiten Wochenende im September stattfinden. Der freudige Anlass wurde jedoch vom plötzlichen Tod des erwarteten Elefantennachwuchses in der folgenden Woche überschattet.  

Einen Tiger für jedes erkrankte Kind

NISTKASTEN AKTION IM ZOO HALLE

Am Donnerstag den 09.07.2013, hatte der Zoo eingeladen, zur Veranstaltung des Zoofördervereins, der symbolisch den letzten Nistkasten im Rahmen des Projekts „Unseren heimischen Vögeln auf der Spur“ aufgehängt hat. Insgesamt werden damit 14 Nistkästen im Zoo aufgehängt sein, welche allesamt vom Zooförderverein finanziert wurden. Hintergrund des Projekts ist, dass immer weniger Kinder sowohl als auch Erwachsene die heimische Vogelwelt kennen und mittels der Nistkästen und ihrer hoffentlich zahlreichen Bewohner, soll den Besuchern zukünftig die heimische Vogelwelt anschaulich näher gebracht werden. Der Zoo Halle möchte damit einen wichtigen Beitrag zum heimischen Artenschutz leisten und mehr Brutplätze für einheimische Vögel schaffen.

 

„Wie bestellt“ hat sich zum bevorstehenden Tiger-Kinderfest am kommenden Samstag, Nachwuchs bei den seltenen malaysischen Tigern eingestellt. Mutter „Cindy“ hat am 21.06. drei Jungtiere zur Welt gebracht, welche Tigerkater „Sompon“ damit zum siebenten Mal zum Vater machen. Insbesondere nach dem tragischen Verlust von Tigerin „Girl“ erst im Januar diesen Jahres sind dies sehr erfreuliche Neuigkeiten für den Bergzoo und natürlich besonders für diese vom Aussterben bedrohte Tigerunterart. Weltweit gibt es nur noch geschätzte 500 Exemplare und der Zoo Halle spielt somit eine bedeutende Rolle im internationalen Artenerhaltungsprogramm für diese schönen und stolzen Tiere. Momentan leben Cindy und Ihre Kleinen wohlbehütet und noch von den Blicken der Öffentlichkeit verborgen in der Mutterbox der Tigeranlage im Raubtierhaus. Um den Besuchern des Tiger-Kinderfestes jedoch einen ersten Blick auf die Tigerbabys zu erlauben, wurde eine Kamera in der Mutterbox installiert, welche die Bilder von dort live auf einen Monitor im Raubtierhaus überträgt.

 

Das Hochwasser und die von ihm verursachten und bisher nicht absehbaren Schäden beherrscht seit Tagen das Geschehen und die Gemüter. Tausende Helfer sind pausenlos im Einsatz um Städte und Gemeinden zu schützen. Auch der Zoo Halle ist in das Geschehen zunehmend involviert. Selbst durch seine Lage hoch über der Saale vom Hochwasser glücklicherweise nicht betroffen, ist er nun im wahrsten Sinne des Wortes zur Arche Noah für viele vom Hochwasser bedrohte Tiere geworden. Bereits seit vergangenen Wochenende brachten viele Klein- und Nutztierhalter Ihre in letzter Minute evakuierten Tiere zum Zoo, da sie selbst nicht wussten wie lang Ihre Häuser und Stallungen den Fluten wiederstehen würden. Am Montag dann, begann der Tiergarten in Bernburg die ersten Tiere zu evakuieren und in den halleschen Zoo zu bringen. Doch niemand ahnte zu diesem Zeitpunkt wie schlimm es noch kommen würde, was heute im Verlaufe des Tages zur traurigen Gewissheit wurde.

 

„Der Berg jubelt!“ und dazu hat er auch allen Grund. Unter diesem Motto feiert der Zoo Halle am 1. und 2. Juni 2013 , sein 50. Zoofest. Am ersten Zoofesttag, startet anlässlich des 40. Geburtstages von Schimpansin  Bangi,  ab 11 bis 12 Uhr, eine zünftige Geburtstagsparty für die Jubilarin. Bangi ist somit einer der ältesten Zoobewohner. Die Schimpansenanlage wird dazu feierlich geschmückt und gemeinsam mit Clown Bambino werden für Bangi Geschenke vorbereitet, welche diese im Anschluss zur Freude aller Zuschauer auspacken kann. Es gibt sogar eine Geburtstagstorte für den Publikumsliebling. 

 

Alle Kinder haben freien Zooeintritt!

 

Der Bergzoo Halle blickt auf 112 Jahre Zoogeschichte zurück.

 

 

Von Ende April bis Ende Mai verwandelt sich der Bergzoo und das umliegende Saaletal von je her in ein Paradies mit tausenden blühenden Fliederbüschen. Erstmals hat jetzt der Zoo Halle dieses einmalige Naturschauspiel zu einer thematischen Veranstaltungsreihe und Themenwochen zusammengefasst - den Fliederwochen, vom 27. April bis zum Pfingstmontag, den 20.Mai. In der von vielen Hallensern als „schönste Jahreszeit im Zoo“ bezeichneten Fliederblütenzeit verwandeln sich die Berghänge des Reilsberg in eine weiß-violette Welt der Farben und Düfte. Dazu präsentiert das Team des Zoo Halle an den Wochenenden ein umfangreiches Programm mit einem Fliedermarkt, Livemusik von Klassik, über Jazz bis Soul, Sonderführungen und vielen anderen Aktionen. Von seinen blühenden Berghängen oder dem Aussichtsturm kann man zudem einen einmaligen Ausblick ins romantische Saaletal und über die gesamte Stadt genießen. Für das umfangreiche Programm ist nur der Zooeintritt zu entrichten, mit Ausnahme von zwei speziellen Erlebnisführungen die in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Halle angeboten werden.

 

Seite 3 von 4
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com