Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

Burgerwachen auf Burg Allstedt

Burgerwachen auf Burg Allstedt (c) HP KB

Frühlingserwachen auf Burg und Schloss Allstedt

Auch wenn das Wetter alles andere als nach einem „Frühling“ anmuten ließ, so ließ man es sich nicht nehmen Burg und Schloss Allstedt aus seinem „Winterschlaf“ zu erwecken.

Doch auch in der „kalten Zeit“ des Jahres, war es alles andere als „still“ auf dem altehrwürdigen Anwesen. So seien insbesondere die Aktivitäten, auf der erst kürzlich wieder ins öffentliche Leben gerufenen Vorburg erwähnt, die mit sehr viel Enthusiasmus geführt werden und dem Eifer der Familie Kopocz zu verdanken sind.

Seien  es die Aufführungen der „Feuerzangenbowle“ oder die des „Louis de Funes“ Films . Es war immer was los und jetzt, im großen Jubiläumsjahr 2019 werden wir noch einige Überraschungen erleben, über die wir sicherlich berichten werden und auch müssen!

Da ist mit Sicherheit dieses „Frühlingserwachen“, durch den altbewährten Veranstalter „Sündenfrei“ sicherlich nur der würdige Auftakt.

Wie zu erwarten war und auch einige Kenner der Mittelalterszene schon ahnen, wurde hier wieder ein tolles Programm aufgefahren. Spielleute unterhielten die Gäste, es gab vieles an Gewandung zu kaufen und auch für das leibliche Wohl war mehr als genug gesorgt. Sei es an unterschiedlichen Speisen und Trank, sowie auch einer kleinen und feinen „Wellness-Oase“ namens Cora, die mit ihrem besonderen Massagemobil angereist war.

Aber besonders an die kleinen Gäste wurde gedacht!

Nicht nur das sich die besonders jungen Recken mit Schild und Schwert eindecken oder am Bogenschießen messen konnten, es wurde ihnen auch ein reichliches Geschichtenprogramm geboten.

Sei es dem Puppenspieler aus vergangenen Zeiten oder der besonders größte Höhepunkt, die Geschichten die der „Graf von Arnstein“ zu erzählen hatte!

Sei es die Ballade um die „Schweinsburg“ von Bornstedt oder die vielen anderen Märchen – der alte weise Graf ist auf jedem Fall, der Publikumsmagnet schlechthin. Erst recht, da er nicht allein, sondern mit seinem Gefolge, den Schwertbrüdern der Grafen von Mansfeld, aufgefahren war!

Und die Insider wissen es genau, dass diese Allrounder nicht nur hier im Schloss sich einfach märchenhaft präsentieren, auch sonst sind sie und ihr Graf an der Spitze das ganze Jahr überall präsent!

Doch abschließend sei noch einmal die Familie Kopocz der Vorburg erwähnt, die an diesem Tag selbstverständlich ebenfalls ihre Pforten geöffnet hatten.

Wirklich sehr offen und auf Tuchfühlung kann jeder interessierte Besucher miterleben, wie der Fortschritt innerhalb der alten Mauern vorangeht. Langsam und mühselig, das steht außer Frage! Doch auch einen langen Weg kann man nur in beständiger Folge kleiner Schritte zurücklegen, so das Credo. Aber an Ideen, an Geist und Kraft mangelt es bestimmt nicht! Vor allem wenn man sich darauf besinnt, es mit vereinten Kräften zu wagen!

Sei es mit den Schwertbrüdern oder auch mit ortsansässigen Fleischereien oder Bäckereien in Allstedt, womit sie an diesen Tagen und auch vielen folgenden , sicherlich eine schöne Ergänzung in ihren Räumlichkeiten geboten haben!

Da kann einem nur der gute alte Beatles Song einfallen, den Joe Cocker anno 1969 zum legendären Woodstock-Festival nahezu als Hymne wiedergegeben hatte: „With A Little Help From My Friends“!

Letzte Änderung am Montag, 22 April 2019 15:40

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com