Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

Alles fließt – eine StipendiatInnenausstellung der Kunststiftung

Alles fließt – eine StipendiatInnenausstellung der Kunststiftung Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

Alles fließt
6. Juni – 1. Juli 2018
mittwochs bis sonntags 14–18 Uhr
Eintritt 3€| 1€
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11

 

Ab jetzt in der Kunststiftung: Alles fließt.
Stets fügen sich die Elemente ineinander, trennen sich wieder, bilden Neues. Das Leben bestimmt vom Werden, Sein, Vergehen, von manchmal kaum bemerkbaren Verschiebungen – in der Erinnerung, im Alltag, den wiederkehrenden Träumen. Die Kunstwerke aus Malerei, Zeichnung, Schmuck, Design  und Installation öffnen uns dafür die Augen.

In Nora Mona Bachs monumentalen Zeichnungen „GLIMMEN (Unland-Tryptichon)“ wuchern aus Kohlestaub Naturszenerien, Ödland, Moore, flimmernde Gewässer. Durch lavurartige Spuren und hauchzarte Schichtungen mit Kohlenstaub hat sie eine extreme Detailfülle erzielt. Die Künstlerin hat die Geschichte beiläufiger Orte in ihrem Triptychon mit Predella festgehalten, wodurch die Arbeit an christliche Altäre erinnert. Zentrales Thema ist die Überwucherung dieser „Unorte“ durch Pflanzen und Wurzeln, mit der auch eine geschichtliche Überschreibung der Plätze einhergeht.

Sebastian Herzau malte während seines Stipendiums 500 Bilder derselben Landschaft – Tag für Tag neu, immer aus der Erinnerung ohne die vorherigen Werke anzuschauen. Ausgangspunkt war ein Landschaftsmotiv, reduziert auf zwei, durch einen Horizont getrennte Flächen. Ziel war, die Genauigkeit der Erinnerung in den Wiederholungen auszuloten. Der umfangreiche Bildzyklus wird in schneller Abfolge in einem Video präsentiert.

Astrid Bredereck schuf  die Zeichnungsserie „Rhythmen“, um regelmäßig Wiederkehrendes – wie das Atmen, Stillen, das Beten von Mönchen, Sonnenauf- oder untergang, die Gezeiten des Meeres –  sichtbar zu machen. Die Zeichnungen sind wie Kalender zu lesen. 92 verschiedene Linien ziehen sich jeweils über die Blätter, jede steht für einen Tag. Ein Blatt bildet so drei Monate ab.

Eine Stipendiatinnenausstellung mit: Nadine Adam, Nora Mona Bach, Astrid Bredereck, Sebastian Herzau, Aneta Koutná, Nicole Lehmann, Georg Mann, Uta Siebert, Tatiana Skalko-Karlovska und Barbara Wege

Die Ausstellung wird am 5. Juni 2018 um 19 Uhr eröffnet.

Zur Begrüßung sprechen:
Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt,
Dr. Ines Janet Engelmann, Kuratorin der Ausstellung

BEGLEITPROGRAMM
Donnerstag, 14. Juni 2018, 19 Uhr
Vortrag der Künstlerin
Nadine Adam „„It’s fanplastic“
Zur Geschichte und Pluralität
des Plasteuniversums

Samstag, 16. Juni 2018, 15 Uhr
Kinderkunstnachmittag mit
Nora Mona Bach „„Vom Nutzen des
Zufalls“ sowie Kuratorenführung
mit Dr. Ines Janet Engelmann

Quelle: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
-------------------------------------------
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)

 

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com