Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Professuren für Lars Paschke (Modedesign) und Laura Straßer (Produktdesign/Keramik- und Glasdesign) an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Blick auf den Campus: Im Fachbereich Design wurden Lars Paschke und Laura Straßer als Professor*innen ernannt. Blick auf den Campus: Im Fachbereich Design wurden Lars Paschke und Laura Straßer als Professor*innen ernannt. Foto: Iona Dutz

Die zwei Neuberufungen erfolgten zum 1. März 2021 im Fachbereich Design.

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ernannte zum 1. März 2021 mit Lars Paschke und Laura Straßer zwei neue Professor*innen im Fachbereich Design.

Lars Paschke übernimmt die Professur für Modedesign an der BURG. Paschke, 1983 in Dresden geboren, begann 2002 zunächst ein Studium der Gender Studies an der Humboldt Universität zu Berlin und studierte anschließend von 2005 bis 2010 Modedesign in Antwerpen an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste.
Nach seinem Masterabschluss arbeitete er in zahlreichen interdisziplinären Projekten in den Bereichen Mode, Bildender Kunst und Schmuckdesign. So entwickelte er mit Arielle de Pinto zwischen 2011 und 2015 Schmuckeditionen, die weltweit vertrieben und präsentiert wurden. 2015 bis 2017 war Paschke als strategischer Leiter sowie Image Director für das Herrenlabel GOETZE tätig. 2018 gründete er mit Evelyn Sitter und Verena Michels das Designstudio Veronica Shiitake, zudem entwarf er 2018 für PLANNINGTOROCK das Kostümbild für die musikalische Performance Powerhouse am Schauspiel Leipzig mit anschließender Welttournee. Für die Künstlerin Zuzanna Czebatul entwickelte er für die Ausstellungen Trip City und T-Kollaps textile Skulpturen. Sein Ziel ist es, die traditionellen Grenzen von Modedesign zu erweitern, um eine aktualisierte und zeitgenössische Arbeitsweise zu erkunden. Den interdisziplinären Kollaborationen fügt er eine modespezifische Arbeitsweise hinzu, die Auseinandersetzungen zu materieller Kultur und Körperpolitik mit zeitgenössischer Ästhetik und technischen Fertigkeiten verbindet. Er untersucht den kreativen Dialog, der aus dieser kollaborativen Praxis resultiert und verhandelt die Rolle von Modedesigner*innen in einem aktuellen politischen und gesellschaftlichen Umfeld neu.
Zudem ist Lars Paschke langjährig in der Lehre tätig. Hier verfolgt er das Ziel, tradierte Konzeptionen von Mode in Frage zu stellen, indem er Designprojekte initiiert, die Branchenwissen mit kritischer Theorie und experimenteller Praxis verbinden. Unter anderem war Paschke 2014 bis 2020 Künstlerischer Mitarbeiter am Institut für experimentelles Bekleidungs- und Textildesign der Universität der Künste, Berlin, seit April 2020 hatte er eine Vertretungsprofessur für Modedesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

In der Studienrichtung Produktdesign/Keramik- und Glasdesign übernimmt Laura Straßer die Professur. Straßer, 1981 in Frankfurt am Main geboren, studierte von 2002 bis 2008 Produktdesign an der Bauhaus-Universität Weimar, 2005 zudem am Pratt Institut in New York (USA). Im Anschluss gründete Laura Straßer ihr Studio, zunächst mit Sitz in Weimar und später in Berlin, für Produktdesign mit dem Schwerpunkt auf Porzellan- und Keramikgestaltung. Dabei arbeitet sie eng mit Kund*innen und Partner*innen auch an der Schnittstelle zum Vertrieb oder Design Label zusammen. Straßers Arbeiten greifen häufig alte Techniken auf, um sie neu zu interpretieren und übersetzen Anekdoten und Kurioses aus der jahrhundertelangen Tradition des Materials in die heutige Produktwelt.
Ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert, unter anderen im ESMoA, Los Angeles (USA), im HFG Archiv des Museums Ulm, in der kaaf Gallery, Teheran (Iran), im Porzellanikon in Selb sowie auf Messen weltweit. Laura Straßers Arbeiten sind national und international in Kunstgewerbesammlungen vertreten.
Zudem erhielt sie verschiedene Arbeitsstipendien, unter anderem war sie 2008 Visiting Artist am National Glass Centre, Sunderland (Großbritannien), 2009 Stipendiatin am International Ceramic Research Center in Guldagergaard (Dänemark) sowie 2013/14 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart.
Laura Straßer war 2015/16 Lehrbeauftragte an der Universität der Künste Berlin im Bereich Industriedesign, 2016/17 folgte eine Gastprofessur an der Bauhaus-Universität Weimar. 2019 bis 2020 war sie zudem Vertretungsprofessorin in der Studienrichtung Produktdesign/Keramik- und Glasdesign an der BURG.

Quelle: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

 

Mehr in dieser Kategorie:

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com