Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 04.11.2020 gegen 11:46 Uhr ereignete sich an der Magistrale in Halle(Saale)

Verkehrstoter im Burgenlandkreis

Auf der L 190 zwischen Teuchern und Osterfeld ereignete sich heute gegen 14:10 Uhr ein tragischer Verkehrsunfall. Bei dem Unfall wurde ein 30jähriger Mann so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort an den Folgen verstarb.

Nachdem was bisher bekannt ist, war der Mann mit einem Renault aus Richtung Osterfeld kommend in Richtung Teuchern unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto von der Fahrbahn ab und stößt gegen einen Baum.

Wieso das Auto die Straße verließ muss nunmehr geklärt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Aufgrund des Unfalles musste die Landstraße für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Reviernews aus Halle und dem Mansfelder Land

Polizeirevier Mansfeld-Südharz (Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd)

 

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Heute gegen 13.30 Uhr kam es auf der L221 Bereich Riethnordhausen zu einem Verkehrsunfall. Ein Transporter Fiat befuhr die Landstraße aus Richtung Riethnordhausen in Richtung Borxleben. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß mit einem Fahrrad. Der Radfahrer wurde in den Straßengraben geschleudert und schwerverletzt. Er erlag noch im Rettungswagen seinen Verletzungen. Die Identität des Radfahrers ist noch nicht geklärt.

Bei dem Fahrer des Transporters handelt es sich um einen 26jährigen tschechischen Staatsbürger.

 

Verkehrsunfall auf der BAB9  (Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 03.08.2013)

Gegen 09.50 Uhr kam es auf der BAB9 in Richtung Berlin bei Weißenfels (Höhe Langendorf) zu einem Verkehrsunfall. Bei zähfließendem Verkehr befuhr ein Reisebus den mittleren Fahrstreifen. Im linken Fahrstreifen fuhr ein PKW auf den vor ihm fahrenden Wagen auf. Dieser geriet hierdurch gegen die Mittelschutzplanke, drehte sich und touchierte seitlich den Reisebus. Ein PKW-Fahrer (40 Jahre) wurde leichtverletzt und kam zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Die 48 Insassen des Reisebusses blieben unverletzt, der Bus konnte kurze Zeit später seine Fahrt fortsetzen.

Auf Grund der Sperrung der beiden Fahrstreifen in dem Baustellenbereich kam es zu erheblichen Stauerscheinungen (bis zu 10 km). Gegen 11.30 Uhr war die Unfallstelle beräumt und die Sperrung wurde aufgehoben.

 

 

Schwerer Verkehrsunfall im Saalekreis

Auf der L50 in der Ortslage Morl ereignete sich am 24.07.2013 gegen 07.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Ein LKW MAN einer italienischen Firma (Fahrer 45 Jahre) befuhr die Landstraße aus Richtung Trotha in Richtung Beiderseer Berg. Ein aus der Gegenrichtung kommender PKW BMW kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die vordere linke Achse des Lasters und blieb dort stecken. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 59 Jahre alten Fahrers feststellen. Elf Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Morl und Sennewitz waren zur Bergung vor Ort. Derzeit erfolgt die Bergung der beiden Unfallfahrzeuge.

Auf Grund der Vollsperrung der BAB 14 zwischen den Anschlussstellen Halle Tornau und Halle Trotha seit Dienstagabend liegt die L50 auf der Umleitungsstrecke. Es kam und kommt durch die Sperrung der BAB 14 und den Unfall auf der L50 zu erheblichen Stauerscheinungen (Stand 10.15 Uhr).  

Die Landstraße 50 war nach der Bergung der verunfallten Fahrzeuge gegen 11:15 Uhr wieder befahrbar.

Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen beträgt über 80.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.  

 

Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

 

Tödlicher Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall im Burgenlandkreis

Karsdorf (Burgenlandkreis)

 

 

Seite 1 von 3
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com